Archiv für die 'Allgemein' Kategorie

Wie findet man günstige Druckerpatronen?

Finden Sie mit unserer Patronensuche schnell und einfach günstige Druckerpatronen bei Amazon:

Wie kann man mit einer eingetrockneten Patrone wieder drucken?

Wer seinen Tintenstrahldrucker längere Zeit nicht benutzt hat, dem kann es durchaus passieren, dass seine Tintenpatronen eintrocknen, oder verstopfen und den Dienst verweigern. Da die Tinte im Tintenstrahldrucker mit zu den teuersten Flüssigkeiten auf diesem Planeten gehört, lohnt es sich durchaus zu versuchen die eingetrocknete Patrone noch einmal in Gang zu bringen, denn wer hier mehr aus seinem Drucker herausholen kann , der spart am Ende bares Geld.

Der Autor Paul Boutin von der New York Times schreibt über die Lösung des Problems.

Man muss die Druckerpatrone aus dem Gerät entnehmen und mit einem Fön leicht für zwei bis drei Minuten erhitzen. Danach kann man die Patrone wieder in das Gerät einsetzen und versuchen noch ein paar Seiten zu drucken.
Die Begründung für dieses Vorgehen klingt recht logisch. Feste Tinte wird durch die Wärme wieder flüssiger und macht es so möglich, dass durch die eingetrocknete Druckerpatrone wieder Tinte fließen kann. Verstopfte Patronen könnten so also wieder in Gang gebracht werden und einen Versuch ist es bei den aktuellen Preisen für Druckerpatronen auf jeden Fall wert.

(via Gizmodo, NYT , Petapixel, Lifehacker)

Toner auf Rechnung

Eine Übersicht mit Online Shops, bei denen man Toner auf Rechnung kaufen kann finden Sie hier:

  • Amazon
  • Auch der große Online Versandhändler bietet günstige Toner zum Kauf auf Rechnung an. Für den Kauf auf Rechnung fällt allerdings eine zusätzliche Gebühr von 1,50 Euro an.
    Amazon.de

  • HQ-Patronen
  • Auch wenn der Name etwas anderes suggeriert kann man hier nicht nur Tintenpatronen, sondern auch Toner für Laserdrucker auf Rechnung kaufen. Der Shop hat bereits über 22.000 positive Kundenbewertungen und ist mehr als empfehlenswert.
    Tipp: Mit dem Gutscheincode 2012HQA10 erhält man 10% Rabatt auf alle Alternativtoner.
    hq-patronen.de

  • inkClub
  • inkClub ist unser Tipp für Sparfüchse. Die Firma bietet neben den Original Produkten auch recycelte Toner an, die günstiger sind, als die teuren Originalprodukte. In Verbraucherportalen wie Ciao wird inkClub von Kunden regelmäßig als sehr guter und zuverlässiger Online Shop beschrieben.
    inkclub.de

Günstige Druckerpatronen HP Nr. 56

Die Druckerpatrone HP Nr. 56 in schwarz kann günstig bei folgenden Anbietern bestellen:

Originalpatronen bei Amazon:

HP Patrone Nr.56 Doppelpack Tinte schwarz 2×450 Seiten DeskJet 5550 Photosmart 7000

Kompatible Patronen bei Druckerzubehoer.de

HP Nr. 56 bei Druckerzubehoer.de

Weiterdrucken wenn die Patrone leer ist

Wer einen Drucker besitzt kennt mit Sicherheit die Meldung am PC, dass die Druckerpatrone leer ist und ausgetauscht werden muss. Häufig kann jedoch problemlos weitergedruckt werden, wenn man diese Meldung ignoriert. Hier ein interessanter Beitrag der ARD Sendung Plusminus zu diesem Thema.

Wo liegt der Unterschied zwischen den verschiedenen Druckerpatronenarten

Viele Verbraucher fragen sich, wo überhaupt der Unterschied zwischen den verschiedenen Arten von Druckerpatronen liegt. Ein offensichtlicher Unterschied ist natürlich der Preis, denn Originalpatronen vom Hersteller sind in der Regel teurer, als kompatible Patronen von Drittanbietern. Aber es gibt noch weitere Unterschiede wie z.B. bei Garantie, Druckqualität und Umweltfreundlichkeit.

Grundsätzlich lassen sich drei verschiedene Arten von Druckerpatronen unterscheiden.

Original Druckerpatronen vom Hersteller
Die Druckqualität von Originalpatronen ist meistens sehr gut und eignet sich am besten, wenn Sie auch Bilder oder Farbfotos ausdrucken möchten. Zudem bietet der Einsatz von Originalpatronen den Vorteil, dass die Garantie des Druckers erhalten bleibt. Werden Patronen von Fremdanbietern verwendet, erlischt die Garantie Ihres schon nach einem einzigen Einsatz von anderen Patronen.

Kompatible Druckerpatronen von Fremdanbietern
Kompatible Patronen von Fremdanbietern versprechen häufig gleiche Qualität und auch eine gleichwertige Druckreichweite d.h. Sie können mit einer Patrone genauso viele Seiten ausdrucken, wie mit einer Originalpatrone des Herstellers. Allerdings gibt es zwischen den Anbietern natürlich große Unterschiede. Billiganbieter aus China bieten häufig sehr günstige Patronen, allerdings kommen diese Patronen oft nicht an Qualität und Reichweite der Originalpatronen heran. Gute bis sehr gute Fremdanbieter sind z.B. Pelikan, Geha, Inktec oder Jettec. Patronen dieser Hersteller wurden schon häufig getestet und haben bei manchen Tests sogar die Ergebnisse der Originalpatronen übertroffen. Günstige Tintenpatronen dieser Hersteller kann man übrigens bei Tintenalarm.de kaufen. Einem Shop für Druckerpatronen mit guten Service, großen Sortiment und fairen Preisen.

Refillpatronen bzw. wiederbefüllte Druckerpatronen
Da viele Hersteller ihre Patronen mit Patenten schützen dürfen diese nicht nachgebaut werden. Deshalb versuchen verschiedene Anbieter diese Patronen wiederaufzubereiten und aufzufüllen. Bei der Qualität gibt es allerdings große Unterschiede. Manche Anbieter prüfen die Patronen vorher speziell, andere nicht. Auch hier gilt bei den Anbietern Pelikan, Geha, Inktec oder Jettec wird man mit ziemlicher Sicherheit keinen Fehlkauf landen.

Fazit
Mit Originalpatronen direkt vom Hersteller ist man was Qualität und auch Garantie des Druckers angeht definitiv auf der sicheren Seite. Allerdings hat diese Qualität natürlich auch ihren Preis. Für wen die Qualität der Ausdrucke allerdings nicht das wichtigste Kriterium ist und wer sowieso am häufigsten Schwarzweiß Dokumente ausdruckt, der kann auch Patronen von Fremdanbietern verwenden. Hierbei verliert man die Garantie auf den Drucker, aber neue Druckermodelle sind sowieso schon häufig zu sehr günstigen Preisen zu haben und meistens wäre eine Reparatur sowieso teurer, als der Kauf eines neuen Druckers. Wer die Garantie nicht aufs Spiel setzen will, kann ja auch zwei Jahre warten und dann erst auf Patronen von Fremdanbietern einsetzen. Geld kann man dabei allemal sparen.
Wer allerdings die Fotos vom letzten Urlaub auf hochwertiges Fotopapier drucken will, sollte am besten auf die Originalpatronen vom Hersteller und auch auf das Fotopapier vom Hersteller setzen. Diese Kombination bietet meistens das Beste Ergebnis.

Druckerpatronen Versandkostenfrei bei Amazon bestellen

Bei Amazon kann man Druckerpatronen versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 20 Euro bestellen. Es gibt jedoch auch zahlreiche Drittanbieter über die man bei Amazon bestellen kann und bei denen es keinen Mindestbestellwert für eine versandkostenfreie Lieferung gibt.

Liste mit Patronen mit versandkostenfreier Lieferung ab 20,- Euro

Liste mit Drittanbietern, bei denen man versandkostenfrei bestellen kann

Es lohnt sich also auf jeden Fall einmal bei Amazon nach Druckerpatronen zu suchen. Am besten einfach probieren und anschließend die Versandkosten prüfen. Zum Suchen empfiehlt es sich einfach den Namen des eigenen Druckermodells einzugeben und zusätzlich das Wort Patrone anzugeben z.B. PIXMA MG5150 Patrone

AmazonBasics Druckerpatronen

Mit der Eigenmarke AmazonBasics verkauft Amazon ja schon seit einiger Zeit Kabel und anderes Zubehör. Mittlerweile gibt es aber auch Druckerpatronen von AmazonBasics. Amazon preist dabei vor allem folgende Eigenschaften der Patronen an:

  • Versand in frustfreier Verpackung von Amazon
  • Wiederaufbereitete Tintenpatronen; hergestellt in der EU aus recycelten Patronen.
  • Fetter Tiefschwarzdruck. Geeignet für alle Text- und Grafikanwendungen.
  • Jede Patrone wurde auf den Schaltkreis und Druck getestet, um eine einwandfreie Funktionsfähigkeit und Druckqualität zu gewährleisten

Die Erfahrungen mit den AmazonBasics Patronen sind dabei laut den Kundenrezensionen größtenteils sehr positiv. Auch wenn es natürlich immer den ein oder anderen Befürworter von Originalpatronen gibt. Hier ein paar Beispiele zu den Rezensionen der Patronen:

Kundenrezensionen AmazonBasics HP C8727A (No.27)
AmazonBasics Kundenrezensionen Canon Multipack BCI-6

Die Patronen scheinen also durchaus einen Kauf wert zu sein und günstiger als die Originalpatronen sind sie definitiv. Wie sind eure Erfahrungen mit den Tintenpatronen von Amazon?

Visitenkarten selbst gestalten

Grundlagen

Für Visitenkarten gibt es ein festes Format. Es beträgt 85 x 55 mm. Das ist das Querformat. Seltener gebräuchlich, aber deshalb nicht minder interessant ist das Hochformat mit dem Maß 55 x 85 mm. Diese Formatmaße werden deshalb gewählt, damit die Visitenkarten in dieselben Hüllen passen, die für Kreditkarten gemacht sind. Grundsätzlich sollte man beim Anlegen der Visitenkarte darauf achten, dass man rund um das Visitenkartenformat ca. 3 mm zugibt. Dieser sogenannte »Beschnitt« ist wichtig, damit am Ende wirklich alles auf der Visitenkarte drauf ist. Besonders wichtig ist die Beschnittzugabe bei Fotos, die bis zum Rand der Visitenkarte reichen sollen. Natürlich ist es sehr sinnvoll, keine Inhalte zu nah an die Kante am Beschnitt platzieren. Sonst kann es geschehen, dass wichtige Informationen zu dicht am Rand stehen und Teile davon vielleicht abgeschnitten werden.

Gestaltung

Weniger ist mehr! Das gilt vor allem für Schriftarten. Immer wieder kann man Visitenkarten mit einem bunten Sammelsurium an Schriftarten finden. Durch zu viele verschiedene Schriftarten wird jedoch das Auge überfordert und der Leser der Visitenkarte kann nicht das erkennen, worauf es wirklich ankommt. Deshalb beschränkt man sich in der Regel auf zwei, maximal drei Schriftarten und verwendet als »Auszeichnung« lediglich die Textattribute »fett« oder »kursiv«. Sehr sparsam sollte man auch Unterstreichungen verwenden. Unter Fachleuten ist man sich einig, dass keinerlei Inhalte schräg angeordnet sein sollten, obwohl so manche Visitenkarte Ihr Flair gerade erst durch diese Schräganordnung erhält. Man sollte mutig, aber sehr sparsam mit der schrägen Anordnung umgehen.
Egal ob schwarzweiß oder farbig – eine Visitenkarte ist immer sehr individuell und sollte etwas von der Persönlichkeit widerspiegeln, die diese überreicht.
Ein Wort noch zum Drucken. Beim Verwenden von Visitenkartenbögen, die es in vielen Varianten im Handel gibt, ist darauf zu achten, die Druckereinstellungen so zu wählen, wie es auf der Verpackung angegeben ist. Nur so sieht am Ende die Visitenkarte wirklich so aus, wie sie aussehen soll.

Versandspesen sparen bei Printcomp


PrintCOMP
gibt es nun seit fast 10 Jahren und zum Jahreswechsel gibt es jetzt eine Aktion, bei der man bis zum 10.01.2011 die Versandspesen sparen kann.
PrintCOMP
verlangt generell keine Versandkosten, jedoch werden normalerweise Versandspesen i.H.v. 2,49 Euro berechnet. Diese entfallen nun, wenn man bis zum 10. Januar bestellt. Die Patronen selbst sind sehr günstig und von guter Qualität.


PrintCOMP.com - klicken,kaufen-sparen